Presseinformation 21. August 2020 Mainzer Appell zur Krisenbewältigung Erdüberlastungstag macht deutlich: Sozial-Ökologischer Wandel dringend erforderlich! Mehr als 60 Verbände und Organisationen sowie zahlreiche Einzelpersonen haben mittlerweile den Mainzer Appell zur Krisenbewältigung unterzeichnet (siehe www.bund-rlp.de/mainzerappell). Ihr gemeinsames Anliegen: Beherzt alle Menschheitskrisen angehen. In Zeiten von Corona bedeutet das, aktuelle Stützungs- und Konjunkturmaßnahmen zur Bewältigung der Coronakrise […]

Mainz. Kein Haustier lieben die Deutschen so wie ihre Stubentiger. Rund 14,8 Millionen Katzen wohnen in deutschen Haushalten. Was viele nicht wissen: Von ihrer wilden Verwandten, der Europäischen Wildkatze, gibt es nur rund 6.000 bis 8.000 Tiere, so Schätzungen des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). In Rheinland-Pfalz durchstreift ein großer Teil davon die […]

10.08.20, Mainz. Zur erneut aufgeflammten Diskussion zu Elektrifizierungen von Bahnstrecken in Rheinland-Pfalz meldet sich der rheinland-pfälzische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zu Wort. „Nach den starken Worten des Redakteurs in der ‚Rheinpfalz‘, der davon sprach, dass Schlafmützigkeit für das Verhalten von Rheinland-Pfalz noch eine wohlwollende Bezeichnung sei, fordern wir das zuständige […]

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Rheinland-Pfalz begrüßt die gemeinsame Veröffentlichung des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und der Allianz pro Schiene zur Reaktivierung von Bahnstrecken. Auch der BUND setzt sich dafür ein, dass stillgelegte Strecken – wie z. B.  die Hunsrückquerbahn von Langenlonsheim über Simmern zum Flughafen Hahn, die Eifelquerbahn von Kaisersesch […]

War sie Anfang des 20. Jahrhunderts fast ausgestorben, gibt es heute geschätzt wieder 6000-8000 Wildkatzen in Deutschland. In Rheinland-Pfalz durchstreift ein großer Teil dieser Population die Wälder. Aus diesem Grund trägt Rheinland-Pfalz eine besondere Verantwortung für den Erhalt der „kleinen Tiger Deutschlands“. Heute ist die Wildkatze aufgrund der Zerschneidung ihrer Lebensräume durch ein dichtes Verkehrsnetz […]

Tagungs- und Wellnesshotel kann nicht gebaut werden 27.05.20, Mainz/Bobenheim-Roxheim: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Rheinland-Pfalz ist außerordentlich froh, dass das für den Naturschutz so bedeutende Silberseegebiet nicht mit Hilfe des Bebauungsplans „Silbersee – Teilbereich Scharrau/ Badestrand“ entwertet werden kann. „Nicht der BUND hat den Bebauungsplan zu Fall gebracht. Sondern wir haben […]

27.05.20, Mainz. In einem gemeinsamen Appell fordern über 40 Verbände und Organisationen der demokratischen Zivilgesellschaft das Land Rheinland-Pfalz zum Handeln auf – für einen wirksamen Klimaschutz, eine ökologische Verkehrs- und Ernährungswende, den Schutz der Biodiversität und eine zukunftssichere, sozial und global gerechte Arbeitswelt und Wirtschaftsweise. Unter den erstunterzeichnenden Verbänden und Einzelpersonen sind die Landesverbände des […]

Mainz, Berlin. Die „Spurensuche Gartenschläfer“ des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung wird am 14. Mai 2020 als „Projekt der UN-Dekade für Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet. Die Jury lobt besonders, wie die Öffentlichkeit für diese kleine Tierart mitgenommen wurde – durch Medienarbeit sowie durch zahlreiche Mitmachangebote. […]

BUND bezweifelt Effektivität der Umsetzung, begrüßt aber Nahverkehr als kommunale Pflichtaufgabe – eigenen Forderungskatalog zur Umsetzung empfohlen „Ob das neue Nahverkehrsgesetz wirklich der versprochene Quantensprung ist oder eher nach dem Motto ‚Der Berg kreißte – und gebar eine Maus‘ zu beurteilen ist, muss sich noch zeigen!“, so Michael Carl, stellvertretender Vorsitzende des Bund für Umwelt […]

BUND appelliert an die Landespolitik: Schützen Sie unsere Lebensgrundlagen, gestalten Sie unsere Wirtschaft öko-sozial um, stärken Sie das Gemeinwohl und die zivile Demokratie! 29.04.20, Mainz. „Unser Land ist im Ausnahmezustand. Ein Weiter-so kann es nach der Coronakrise nicht geben. Zu viele frühere Selbstverständlichkeiten sind infrage gestellt: permanentes Wirtschaftswachstum, Bürger*innen-Rechte, Gesundheit, unsere Lebensgrundlagen … die Liste […]