Die BUNDJugend Rheinland-Pfalz (Jugendorganisation des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland) und das FÖJ (Freiwilliges ökologisches Jahr) in Rheinland-Pfalz veranstalten zum dritten Mal die Silent Climate Parade Mainz. Mit Funkkopfhörern bestückt, tanzen Jugendliche vom Hauptbahnhof bis zum Gutenbergplatz auf den Straßen von Mainz, um auf den Klimawandel und dessen Folgen aufmerksam zu machen

Mehr Generationengerechtigkeit!.

Die Politik trifft viele Entscheidungen, die große Auswirkungen auf die jüngeren Generationen haben. Doch junge Menschen werden bei diesen Entscheidungen nicht genug berücksichtigt, obwohl wir die Generation sind, welche die Folgen des Klimawandels am stärksten spüren und darunter leiden wird. Deshalb fordern wir nicht nur ernsthafte Anstrengungen im Klimaschutz, sondern auch das Mitspracherecht der Jugend zu stärken, beispielsweise mit einem geringeren Wahlalter.

Die Welt verändert sich, aber wir bestimmen die Richtung!

Gerade mit Hinblick auf die Europa-und Kommunalwahl am 25.Mai fordern wir von den Politikern mehr für den Klimaschutz zu tun und nicht weiter, wie bei der geplanten EEG-Reform, auf die Bremse zu drücken.

Wir treten ein für eine schnelle Energiewende ohne Kohle, Atom oder Fracking, für eine ressourcenschonende Wirtschaft, die nicht um jeden Preis wachsen muss, für mehr bezahlbaren öffentlichen Nahverkehr, ausreichend Fahrradwege und Carsharing in den Städten und auf dem Land.
Wir möchten jede*n Einzelne*n dazu animieren, einen klimafreundlicheren Lebensstil auszuprobieren, der nicht zu weniger Lebensqualität führen muss. Viele Dinge, wie mehr Fahrrad fahren oder weniger Fleisch zu essen, kann jede*r Einzelne von uns ohne Probleme im Alltag umsetzen.

Viele Menschen wissen zu wenig über die Folgen ihres Handelns für die Umwelt, aber Jede*r kann durch das eigene Verhalten Vorbild sein, Mitmenschen zum Nachdenken anstoßen und dadurch mit auf den Weg in eine nachhaltige Zukunft nehmen.

Wir nehmen unsere Zukunft selbst in die Hand!

Engagement für den Klimaschutz macht Spaß! Die BUNDjugend oder ein Freiwilliges Ökologisches Jahr bieten die Möglichkeit, gemeinsam aktiv zu werden! Lerne die BUNDjugend Rheinland-Pfalz am Samstag, den 10. Mai 2014 auf der Jahresmitgliederversammlung in Trier kennen und plane künftige Aktionen mit uns, oder besuche am 24. Mai das Öko-Benefiz-Festival „Grün Rockt“ in Landau, welches jedes Jahr von FÖJler*innen aus Rheinland-Pfalz organisiert wird.

Für Rückfragen:

Joshua Helm, FÖJ/BUNDjugend, Handy (am Tag selbst): 015788373998

Carla Unruh, FÖJ Umweltamt Mainz, Handy (am Tag selbst): 015784800486

E-Mail: scp@bund-rlp.de Tel.: 06131-62706-0, weitere Infos unter www.bundjugend-rlp.de